WetterOnline
Das Wetter für
Erftstadt
Pinwand

 
 
 
Nächster Stammtisch
am 03. April 2019
 
(s. "Termine")


Willkommen
Benutzername:

Passwort:


Cookie setzen

[ ]

Aktivitäten



Waldschule bald schon im neuen Kleid?
Am 09. März 2019 räumten 21 unermütliche Helfer die sanierungsbedürftige stationäre Waldschule mit vier PKW Anhängern komplett leer.
Innerhalb von 3 Stunden konnte dieses Mammut-Unternehmen durchgezogen werden.
Leider ist viel Zubehör und Mobiliar durch den langen Nässeeintritt dem Schimmel zum Opfer gefallen.
Die meisten Präparate konnten hoffentlich gerettet werden, sie stehen zur Zeit im Haus des Umweltzentrums zum Trocknen unter.
Es wurde uns von Vertretern des Umweltnetzwerkes  zugesagt, dass das Dach nun zeitnah neu bedeckt wird.
Für dieses Projekt werden auch von Seiten des Hegerings Helfer erbeten. Ein separates Anschreiben wird Euch zeitnah zugehen.

Wer hat gute Ideen, die Räumlichkeit der Waldschule neu zu gestalten?



Im Hegering werden die Mitglieder sowohl über aktuelle Angelegenheiten des Landesjagdverbandes NRW und der Kreisjägerschaft des Rhein-Erft-Kreises als auch über aktuelle Fragen des Jagdwesens informiert.

Mit unserer „Mobilen Natur- und Waldschule“, die wir mit einer stationären Einrichtung im „Umweltzentrum Friesheimer Busch“ ergänzen, wecken wir das Interesse der Öffentlichkeit für die Belange der Jägerschaft, des Natur- und Umweltschutzes und des Tier- und Forstschutzes.

Waldweihnacht im Umweltzentrum Friesheimer Busch  am 09. Dezember 2018 beteiligte sich der Hegering an der Waldweihnacht
im Umweltzentrum. Unsere stationäre Waldschule wurde trotz des kalten, stürmischen, nassen Wettersgut besucht.
Auf Wunsch erhielten die Interessenten so manchen neuen Aspekt und Einblicke in die heimische Tierwelt sowie die besondere Art der Hege durch die
Jäger. Zum Streicheln standen wieder nicht nur Fuchsbalg und Saudecke zur Verfügung sondern auch ein lebender Jagdhund wurde nicht nur von den
Kindern mit besondere Aufmerksamkeit bedacht.Die unterschiedlichen Kurzfilme informierten über die untershielichsten Problembereiche rund um das jagdliche Geschehen.
 
Wildbraturst vom Grill, Jagertee und alkoholfreie Getränke machten negierig auf den Weihnachtsmarkt am nächstn Wochenende in Lechenich.
 
Das Jagdhornbläsercorpsa Erftstadt ließ nach seinem offiziellen Auftritt 
seine Jagdhörner auch in diesem Jahr bei uns an der Hütte der stationären Waldschule gekonnt erklingen.



Wir fördern das jagdliche Schießen und pflegen das jagdliche Brauchtum.

Dazu bieten wir einige interessante Angebote und bringen wir uns vielfältig ein:
 
Schießkino, Kerpen 
12. Oktober 2018  von 17.15 - 19.15 Uhr 

In diesem Jahr fanden sich 9 Teilnehmer konnte der Drückjagdnachweis an diesem Tag nicht erworben werden. Wir weisen darauf hin, dass dieser Nachweis auf dem Kugelstand in Bedburg kostenlos angeboten wird. 

Der interessante Vortrag im Umweltzentrum Friesheim 
am Donnerstag, 11. Oktober 2018  um 19 Uhr 
mit Vorstellung des Hegering Erftstadt und der Waldschule durch unseren Referenten Michael Melchert passte sehr gut zu dem daran anschließenden gelungenen Beitrag des Jagdhornbläsercorps Erftstadt, der von Ulrich Lober gehalten wurde.
Beide Redner brachten Ihre Gedanken sehr lebhaft und anschaulich vor und schafften es, sowohl Insider als auch Nichtjäger und Besucher der Sternwarte mit interessanten Fakten zu fesseln.


Anlässlich der Jubiläumsfeier im Umweltzentrum Friesheim  
am Sonntag, 30. September 2018 von 10: - 16:00 Uhr 
beteiligten wir uns mit Ausschank von Getränken und der Öffnung der Waldschule. Diese wurde sehr interessiert angenommen und positiv bewertet!
Die Kreisjägerschaft stellte ihre "Fell-AG" vor.  

Bei sommerlichen 37 Grad im Schatten leisteten unsere Mitglieder Dr. Herbert Hemmers und Christina Schmitt einen besonderen Beitrag zur jagdlichen Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der Ferienspiele im Umweltzentrum Friesheimer Busch am 26. Juli 2018. Innerhalb von vier Stunden zimmerten 10 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren unter ihrer Anleitung einen zünftigen Drückjagdbock. Der Drückjagdbock kam noch bei diesen Ferienspielen anlässlich einer Schnitzeljagd im Umweltzentrum zum Einsatz.

Der Vortrag über die Afrikanische Schweinepest (ASP) von Dr. Klaus Mann, Siegburg, 
am 12. Juli 2018 um 19.00 Uhr im Umweltzentrum Friesheimer Busch 
eröffnete auch für die dort vorwiegend anwesenden Nichtjäger und Nichtjägerinnen neue Sichtweisen auf die Jagd und das jagdbare Wild. Mit anschaulichem Bildmaterial und ansprechenden Erklärungen verlief der Vortrag lebhaft und regte zu einer anschließenden interessanten Diskussion an.

Am Sonntag, dem 06. Mai 2018 beteiligten wir uns an dem Tag der offenen Tür im Umweltzentrum Friesheimer Busch.
Dabei fiel auf, dass Besucher aller Altersklassen sehr offen und kritsch auf uns Jäger zugehen. Es entwickelten sich teilweise für beide "Seiten" sehr interessante Gespräche. Auch wenn oft unterschiedliche Wege eingeschlagen werden, so haben die verschiedenen Gruppierungen dennoch immer das Wohl und den Wunsch von natürlichem Gleichgewicht von Pflanzen, Tieren und Natur im Fokus.
 
 
 
Für vorbildliche Zusammenarbeit von Jägern, Gründstückseigentümern und Naturschützern im 
Arbeitskreis „Lehr und Versuchsrevier“ des Hegeringes Erftstadt, wurde der Arbeitskreis von der 
„Stiftung Wald, Wild und Flur in Europa“ 
im Jahre 2001 mit der ANTAIOS -MEDAILLE ausgezeichnet.
 
Das zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind, den wir in der Zukunft mit allen Beteiligten fortsetzen.
 
Waidmannsheil
 
Der Vorstand